A R C H I V

Video-Festival -LOOPINGSTAR

19. Januar - 23. Januar 2011 in Saarbrücken

Saarländisches Künstlerhaus, Studioblau
19.01.2011 – 23.01.2011
Eröffnung: Dienstag, 18.01.2011, 18.00 Uhr

Mit dem Videofilmfestival loopingstar entsteht parallel und ergänzend zum Filmfestival Max Ophüls Preis (17-23. Januar) eine anspruchsvolle “Freiluft-Schau-Route” durch die Stadt Saarbrücken.

Dem Festival-Besucher wird ein “luftiges” und dennoch anspruchsvolles Angebot in den Schaufenstern und Ladenlokalen zentral gelegener Einzelhändler, Apotheken, Dienstleister und Gastronomen gemacht und zugleich ein Forum für Videokunst geboten.

Zur zentralen Indoor-Sammelstation mit installativem Charakter wird das Studioblau des Saarländischen Künstlerhauses. Per Beamerprojektion werden in Multiscreenansicht alle teilnehmenden Videos gezeigt. Zudem fungiert das Studio Blau als möglicher Kontakt- und Austauschpunkt zwischen den teilnehmenden Künstlern und den Betrachtern.

Es bietet den, im hektischen Offspace liegenden, Videoarbeiten einen Ruhe- und Reflexionsbereich und weist aufgrund seiner steten Form, auch über die Festivaltage hinaus, auf einen Ort, an dem das Medium Videokunst bereits seit vielen Jahren fest verankert ist.

Der Eintritt ist frei.
Die Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr.

Meine Arbeit „Do You want to Play“ können Sie sich bei „Fine Music“ in der Dudweilerstraße 24 anschauen

In der kompletten Länge auch hier

MUTWEGE

26.11.2010 in der Patton Stiftung Saarbrücken

Mutwege zu gehen und Zivilcourage zu zeigen, das haben sich junge Erwachsene des Projekts Xenos Mutwege/mittlerer Bildungsabschluss vorgenommen und sich getraut, die Bühne zu betreten und das Ergebnis eines Workshops zum Thema »Mut – Widerstand – Vorbild « unter der Leitung der Künstlerin Maria Kowalski in einer Simultan-Performance zu präsentieren. So zeigten mit Bravour und großer Begeisterung acht junge Männer und Frauen am 26. 11. 2010 im Raum der Patton-Stiftung, Ufergasse 2, was sie sich erarbeitet hatten: Die von Maria Kowalski nacheinander zugerufenen Stichwörter Angst, Hektik, Freude, Kraft, Widerstand, Mut, Vorbild wurden von der Gruppe mit Stimme und Körper und starker Aussagekraft dargestellt, begleitet von Bildern auf der Leinwand, die für sich sprachen.





FESTIVAL- LES PETITS CLAPS

22. Januar 2011  in Metz

2011 ist die nächste Stufe für das Festival «Les Petits Claps» nach seinem großen Erfolg des vorherigen Jahres! Wir laden Sie zum zweiten deutsch-französischen Kurzfilmfestival herzlich ein, der am 22. Januar 2011 in der Stadtmitte Metz, im Espace Bernard-Marie Koltès (Théâtre du Saulcy) stattfinden wird. Anlässlich dieses Ereignisses, werden wir die Ehre haben, junge Talente zu begrüßen, die jenseits des Rheines stammen. Diese Filmregisseure werden ihre Leidenschaft für die Regie dank ihrer Werke teilen können.

Zum perfekten Abend gehört natürlich ein leckeres Abendbuffet, der so zur besten Gelegenheit wird, sich mit den Regisseuren und anderen Zuschauern austauschen zu können. Nach der Vorführung wird die Preisausgabezeremonie stattfinden... Die Jury besteht sowohl aus Professionnellen als auch Anfänger in der Kino- und Regiebranche, die zusammen den besten Film küren werden. Andere Überraschungen warten auf die Gäste, damit alle eine freundliche Zeit zusammen verbringen können. Ein Anlass, der keiner verpassen soll!

Die Kurzfilme im Wettbewerb:

Aus Frankreich

A l’ombre des Cyprès - François Laurent - 13‘   BZH 2013 - Stéphane Morel Mogoma - 7’20

F@ceworld - Gaby Ohayon - 7‘                          Conduite - Alexandre Philippe - 2’

Jazz - Gaël Lemagnen - 13‘                               En attendant Emma - Jean-René Lidy - 4’37


Aus Deutschland

Clack - Kévin Stein - 7’38                                    Les anges de Lux - Maxime Billon - 3’20

Kein Ausweg - Maria Kowalski - 3’40                   Chat room - Volker Krieger - 2’30

Eine Nacht im November - Tom & Malin Frey - 17’

Meinen Beitrag „Kein Ausweg“ können Sie auch auf  YouTube betrachten

www.lespetitsclaps.com

Créajeune Filmwettbewerb

13.01.2011 bis 14.01.2011 in Metz   und 28 Januar in Saarbrücken

Das Kreativ Team entstand im Herbst 2010 unter der künstlerischen Leitung von Maria Kowalski. Aufgaben sind unter anderem die kreative und mediale Begleitung des Festivals und die Vernetzung der jungen Filmemachern /Institutionen / Projekte / Organisationen in der Großregion. Die jungen Reporterinnen sind seit einigen Wochen unterwegs in Frankreich, Luxemburg und im Saarland um jungen Filmemachern der Großregion über die Schultern zu schauen. Die Reportagen werden am 28.01.2011 auf dem Creajeune Festival erstmals gezeigt.

Projektleitung: Regine Ratke

künstlerische Leitung: Maria Kowalski

Der Filmwettbewerb Créajeune findet am 13. und 14. Januar 2011 in Metz statt und am 28. Januar in Saarbrücken. Er gibt Kindern und Jugendlichen Gelegenheit, ihre Arbeiten zu zeigen und junge Menschen aus der Großregion zu treffen, die ebenfalls Filme machen.

Die Filme sind von Kindern und Jugendlichen aus dem Saarland, aus Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und der Wallonie realisiert worden - in der Schule, in Jugendgruppen oder ganz individuell. Der Wettbewerb umfasst in diesem Jahr 60 Filme aller Genres: kurze Spielfilme, Dokumentationen und Reportagen, Animationen und Clips. Zum Filmfest sind sowohl die jungen Filmemacher/innen als auch Lehrer/innen, Betreuer/innen, Eltern und ein breites Publikum eingeladen.
Eine internationale Jugendjury vergibt in Metz zahlreiche Preise. Die Hauptpreise in den Sparten Filme von Kindern und Filme von Jugendlichen sind mit jeweils 500 Euro dotiert. In diesem Jahr wird erstmalig auch ein Preis durch das Städtenetz Quattropole vergeben. An der Quattropole-Jury beteiligen sich vier Jugendliche aus den Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier. Alle Jurymitglieder erhalten im Vorfeld des Festivals eine filmische Fortbildung durch Daniel Frisoni vom IRTS Lorraine Nancy.

Für alle, die in Metz nicht live dabei sein konnten, präsentieren das Créajeune-Team und Mitglieder der Jury in Saarbrücken die frischgebackenen Preisträger und andere Favoriten des Wettbewerbs

Veranstalter: Saarländisches Filmbüro e.V.  

http://www.filmbuero-saar.de

www.creajeune.eu